Wenn uns die letzten Wochen etwas gezeigt haben, dann war es die Tatsache, dass unsere globalisierte Wirtschaft keinen Husten aushält. Länder schließen ihre Grenzen, das soziale Leben wird weitestgehend eingeschränkt, während scheinbar die Arbeit weiter gehen muss. Nicht nur die Bundesregierung mahnt vor sozialen Kontakten. Auch Schulen oder Kindergärten werden provisorisch geschlossen und Eltern müssen einen Mittelweg finden zwischen familiären und beruflichen Verpflichtungen.

Mobiles Arbeiten oder Home Office scheint in aller Munde. Aber ist Ihr Unternehmen überhaupt bereit für eine solche moderne Arbeitsweise? Haben Sie sich bisher zwar Gedanken über mögliche Ansätze gemacht, haben aber die Kosten gescheut oder den Mehrwert nicht hoch genug eingeschätzt? Das rächt sich nun, weil Unternehmen gezwungen werden, teilweise ihre Tore zu schließen und ihre Mitarbeiter Home Office fordern.

Eine moderne Kommunikationsinfrastruktur, die ihre Mitarbeiter in die Lage versetzt, von überall zu arbeiten, aktiv am Unternehmensgeschehen teilzunehmen und ihren Verpflichtungen nachzugehen, während sie gleichzeitig unabhängig von der lokalen Unternehmensinfrastruktur sind, ist wichtiger denn je. Als Modewort abgetan, verbirgt sich hinter Home Office eine ganz andere Philosophie. Mitarbeitern wird ermöglicht ihr Arbeitsumfeld selbst zu bestimmen und das Unternehmen schafft hierfür die Voraussetzungen. Welche Voraussetzungen müssen Sie schaffen? Haben Sie Buzzwords wie UCC (Unified Communication & Collaboration) oder Softphone bereits gehört, wissen aber nicht, was Sie damit anfangen sollen?

Wir bieten Ihnen an, genau hier zu helfen. Erarbeiten Sie mit uns zusammen eine Strategie für eine moderne und krisensichere Kommunikationsinfrastruktur in Ihrem Unternehmen. Wir sichten Ihre Infrastruktur, machen Vorschläge für eine kurzfristige Verbesserung und helfen Ihnen dabei, eine langfristige Lösung umzusetzen.

Kontaktieren Sie uns jetzt!